Admin A

Redaktion: DOMUS Redaktion

Der „steinige Weg“ lohnt sich

Die Digitalisierung betrifft nahezu alle „altbewährten“ Geschäftstätigkeiten einer Immobilienverwaltung. Sie ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung und gleichzeitig eine lohnende Investition in die Zukunft. Denn fest steht: Mit jedem Digitalisierungsschritt nehmen die Vorteile für die Verwaltungen und ihre Kunden zu.

Eine vollumfängliche Digitalisierung der Geschäftsprozesse schafft ein hohes Maß an Effektivität. Am Ende Ihrer Digitalisierungsreise steht die automatische Bearbeitung ganzer Prozessketten. Das minimiert nicht nur Fehlerquellen durch eine händische Bearbeitung, es vereinfacht und beschleunigt auch die täglichen Abläufe. Damit profitieren Eigentümer und Mieter von einer Verbesserung des Services und Verwalter gewinnen Zeit, um sich auf ihr eigentliches Kerngeschäft zu konzentrieren.

Passende Lösungen für jede Verwaltung

Nicht jede Verwaltung hat den Bedarf, ganze Prozessketten zu automatisieren, auch wenn der zukünftige Trend der ganzen Branche schon heute in diese Richtung weist. Mithilfe skalierbare Softwarelösungen ist es Verwaltungen jeder Größe möglich, die digitalen Lösungen maßgeschneidert an die Bedürfnisse ihres Unternehmens anzupassen.

Angefangen mit klassischen ERP(Enterprise-Ressource-Planning)-Systemen für die Bereiche „Buchen, Mahnen und Abrechnen“ über weitergehende CRM(Customer-Relation-Management)-Lösungen bis hin zur Automatisierung wiederkehrender Abläufe –  die Digitalisierung einer Verwaltung erfolgt nicht an einem Tag. Es ist vielmehr ein langer (und bisweilen steiniger) Weg in unterschiedlichen Etappen, den Verwalter gemeinsam mit ihrer Belegschaft auf sich nehmen müssen, um von den Vorteilen einer vollständig digitalisierten Geschäftstätigkeit zu profitieren.

Digitalisierung als echter Wettbewerbsfaktor

Insbesondere kleine Verwaltungen stehen dabei häufig vor der Abwägung, ob sich der Einstieg in das „digitale Zeitalter“ für sie überhaupt lohnt. Klar ist: Der Aufwand zum Beginn des „Digitalisierungswegs“ ist groß: Etablierte Abläufe müssen geändert und bewährte Muster aufgebrochen werden. Doch dieser Weg ist nicht nur lohnend für die eigene Effizienz, er ist durch die Entwicklung des Marktes nahezu unausweichlich. Schließlich schläft auch die Konkurrenz nicht – schnellere Bearbeitungszeiten, ein verbesserter Kundenservice und eine professionellere Außenwirkung digitalisierter Verwaltungen wird es „analogen“ Mitbewerbern zukünftig immer schwerer machen, mit ihren Wettbewerbern Schritt zu halten.

Wir beraten Sie gerne

Wenn Sie Interesse an einer Digitalisierung Ihrer Verwaltung haben und nicht wissen, welche technischen Lösungen für Ihr Unternehmen empfehlenswert sind, setzen Sie sich gerne mit unserem Kunden-Center in Verbindung. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.