Admin A

Redaktion: DOMUS Redaktion

Die Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg

Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter mit auf den Weg zur Digitalisierung! Denn nur motiviertes und qualifiziertes Personal sorgt für Erfolg.

Digitalisierte Unternehmen haben nachweislich Vorteile gegenüber analogen. Die Vorzüge digitaler Lösungen – sei es bezüglich der Prozessoptimierung, der Beschleunigung der Bearbeitungsprozesse oder der Flexibilität der Mitarbeiter – sind auch in der Immobilienwirtschaft zu einem echten Wettbewerbsfaktor geworden.

Technik allein reicht nicht

Technisches Equipment bildet zwar die Basis. Dies reicht für den Schritt in ein wirklich digitalisiertes Unternehmen aber bei Weitem nicht aus. Die Unternehmensführung muss auch stets die gezielte Motivation und Fortbildung der Belegschaft im Blick haben. Es nützt nichts, einen Technikexperten einzustellen und die übrigen Prozesse einfach so „weiterlaufen“ zu lassen wie bisher. Nutzen Sie das breite Angebot an fachlich fundierten Seminaren oder Team-Building-Workshops. Denn: Ohne ein motiviertes und geschultes Team kann die Digitalisierung eines Unternehmens auch mit der besten Technik nicht gelingen.

Qualifiziertes Personal wird immer wichtiger

Die zunehmende Etablierung technischer Lösungen macht qualifizierten Mitarbeitern keineswegs Konkurrenz – ganz im Gegenteil. Qualifiziertes Fachpersonal gewinnt durch den Einsatz digitaler Lösungen sogar zusätzlich an Gewicht.

Gerade Arbeiten, die einem wiederkehrenden Schema folgen und keine besonderen Vorkenntnisse erfordern, werden zunehmend automatisiert erledigt. Beispiele für den Einsatz digitaler Anwendungen sind die selbstständige Zuteilung von E-Mails an die zuständigen Mitarbeiter oder die automatisierte Terminvereinbarung mit Handwerkern oder Dienstleistern. Das bloße „Abarbeiten“ verhältnismäßig einfacher Tätigkeiten nach „Schema F“ verliert dadurch zunehmend an Gewicht.

Dadurch wird es zur Notwendigkeit, die Mitarbeiter des eigenen Unternehmens in die Lage zu versetzen, mit der genutzten Technik umzugehen. Da die sich technischen Lösungen in den unterschiedlichen Verwaltungen zum Teil erheblich unterscheiden, wird das individuelle Anwendungswissen jedes einzelnen Mitarbeiters zum zusätzlichen Unternehmenskapital.

Digitalisierung ändert Unternehmenskultur

Die moderne, digitalisierte Immobilienbranche lebt von einer vertrauensvollen Zusammenarbeit aller Beteiligten. Dies geht zum einen mit einer steigenden Verantwortung der einzelnen Mitarbeiter aber auch mit einem effektiven Objekt-Controlling einher.

Um – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels – junge, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und an das eigene Unternehmen zu binden, ist ein motiviertes und kollegiales Team ebenso wichtig, wie gute Arbeitsbedingungen auf dem Stand der Zeit. Dazu gehört unter anderem auch die Bereitstellung zeitgemäßer Softwareanwendungen und technischer Lösungen für die Arbeit im Home-Office. Die Basis hierfür bildet eine agile, auf Vertrauen basierende, Unternehmensführung. Nur unter diesen Voraussetzungen sind die Weichen gestellt, um den Schritt in eine wirklich digitalisierte Verwaltung zu gehen.