DOMUS NAVI: Inaktive Benutzer

DOMUS_Blog_NAVI_Organisations_Banner

Es macht Sinn einen Benutzer in DOMUS NAVI auf inaktiv zu setzen, wenn z.B. ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheidet oder für eine längere Zeit nicht zur Verfügung steht. Warum dies gemacht werden sollte und was für Auswirkungen sich daraus ergeben, möchten wir in diesem Blogbeitrag beschreiben.

Was tun, wenn ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheidet?

Einige kommen beim Ausscheiden eines Mitarbeiters vielleicht auf die Idee diesen zu löschen, da dieser nicht mehr benötigt wird. Das ist in DOMUS NAVI jedoch nicht möglich, sobald diesem Benutzer eine Aktivität zugeordnet ist. Wäre ein Löschen möglich, würde dies nur zu einem Datenverlust und Durcheinander führen. Um zu gewährleisten, dass alles auch in Zukunft nachvollziehbar bleibt, wie es in CRM Systemen notwendig ist, wird dieser Benutzer nur auf “inaktiv” gesetzt.

Welche Auswirkungen hat es, wenn der Benutzer auf inaktiv gesetzt wird?

Der inaktive Benutzer kann sich nicht mehr in DOMUS NAVI anmelden. Zudem ist es für alle anderen Benutzer nicht mehr möglich, Aktivitäten  oder Aufgaben für den inaktiven Benutzer anzulegen. Auch in der Benutzerliste im Modul “Benutzer” wird dieser nur noch mit der Auswahl “inaktive” angezeigt. Somit ist gewährleistet, dass noch offene Aufgaben oder Aktivitäten von anderen Mitarbeitern abgearbeitet werden können und alles auch in Zukunft nachvollziehbar bleibt.

Wie setze ich einen Benutzer auf inaktiv?

Sie haben nur als Administrator die Möglichkeit, auf die Benutzerverwaltung zuzugreifen und damit auch Benutzer auf “inaktiv” zu setzen. Um diese zu öffnen, klicken Sie auf Datei und wählen anschließend den Punkt Benutzerverwaltung. Wählen Sie dann im Register Benutzer den entsprechenden Benutzer aus und aktivieren Sie die Checkbox “Benutzer inaktiv”.

Benutzerverwaltung

* Der Benutzer “sa” sollte nicht auf inaktiv gesetzt werden, da dieser für administrative Aufgaben benötigt wird.

Blog_DOMUS_NAVI_Logo