DOMUS NAVI: Wenn der Posteingang streikt…

DOMUS_Blog_NAVI_Organisations_Banner

Ab und zu kommt es vor, dass der Posteingang von Herrn Franke nicht mehr funktioniert. Er wird entweder nicht mehr angezeigt oder aktualisiert sich nicht mehr. Das liegt daran, dass die dahinterliegende PST Datei nicht mehr funktioniert.

Herr Franke weiß sich aber schnell zu helfen:

Microsoft Exchange Server

Zuerst öffnet Herr Franke die Icon Einstellungen Einstellungen von DOMUS NAVI  und wählt den Punkt E-Mail. Anschließend klickt er auf seine E-Mail Adresse und die Schaltfläche Ändern.

emaileinstellungen

Nun erstellt Herr Franke eine neue PST Datei, indem er einfach eine Zahl vor den Bereich “.pst” schreibt. Sobald er nun mit Speichern bestätigt, wird eine neue Datei angelegt.

exchange ansicht

Die alte PST Datei sollte nun noch manuell über den Windows-Explorer gelöscht werden. Nach zwei Neustarts des Programms mit einer manuellen Aktualisierung über den Posteingang, steht dieser wieder zur Verfügung.

Sollte der Posteingang nach einiger Zeit wieder nicht mehr funktionieren, so ändert man die Zahl einfach erneut ab. (Beispielsweise immer zwischen 0 und 1)


 Internet E-Mail

Herr Franke öffnet die Einstellungen von DOMUS NAVI und wählt den Punkt E-Mail.

emaileinstellungenpop3

Anschließend klickt er auf die Schaltfläche Neu und wählt den Punkt Microsoft Exchange Server.

exchangepsterstellen

Im weiteren Fenster lässt er alle Felder leer bis auf Personal Storage. Hier klickt er auf die Schaltfläche mit den drei Punkten.

exchangepsterstellen2

Hier wählt Herr Franke einen Pfad, indem er gerne seine neue PST Datei erstellt haben möchte und benennt sie entsprechend.

psterstellen

Diesen Vorgang bestätigt er mit der Schaltfläche Weiter, OK und Fertigstellen. Nun kann er die soeben erstellte Mailanbindung wieder löschen.

Hierfür wählt er die Zeile ohne Daten und klickt auf die Schaltfläche Löschen.

leereadresse

Jetzt muss Herr Franke nur noch seiner Internet-Mail Anbindung sagen, wo die neue PST Datei liegt. Hierfür klickt er auf seine E-Mail Adresse und wählt die Schaltfläche Ändern.

pop3aendern

Mit einem Klick auf die Schaltfläche mit den drei Punkten bei Personal Storage kann er die vorher erstellte PST Datei wählen und bestätigt alles mit Speichern.

pop3einstellung

Die alte PST Datei sollte nun noch manuell über den Windows-Explorer gelöscht werden. Nach zwei Neustarts des Programms mit einer manuellen Aktualisierung über den Posteingang, steht dieser wieder zur Verfügung.

Sollte der Posteingang nach einiger Zeit wieder nicht mehr funktionieren, so ändert man die Zahl einfach erneut ab. (Beispielsweise immer zwischen 0 und 1)

 

weitere Informationen unter www.domus-navi.de