Technik: Lizenzierung MS Office 2013

Die DOMUS Software unterstützt Microsoft Office 2013 Standard Edition und Professional Plus Edition. Die Standard Edition besteht aus Word, Excel, Power Point, One Note, Outlook, Publisher und Office Web Apps. Die Professional Plus Edition beinhaltet Word, Excel, Power Point, One Note, Outlook, Publisher, Office Web Apps, Access, Info Path und Lync.

Die Lizenz wird einem Gerät zugewiesen. Nach 90 Tagen kann die Lizenz einem anderen Gerät zugewiesen werden. Office darf auf dem lizenzierten Gerät beliebig oft installiert und nur von jeweils 1 Nutzer verwendet werden.

Gibt es einen Hauptnutzer für das lizenzierte Gerät, darf er Office zusätzlich auf ein tragbares Gerät installieren und nutzen (nur möglich, wenn nicht eine Standardisierung auf Office in Enterprise Agreement oder Open Value Company-wide erfolgt ist).

Die Remote-Nutzung von Office (ausgeführt auf einem Netzwerkserver) ist jedem Nutzer von einem lizenzierten Gerät erlaubt.

Ein lizenziertes Gerät ist das jeweilige physische Hardwaresystem, dem eine Lizenz zugewiesen wurde. Im Sinne dieser Definition wird eine Hardwarepartition oder ein Blade als separates System betrachtet.

Roaming Use Rights erfordern active Software Assurance und sind anwendbar, wenn sich der Hauptnutzer des lizenzierten Geräts nicht auf dem Betriebsgelände befindet.Software Assurance erweitert das Nutzungsrecht an der Office Software und bietet damit eine erhöhte Flexibilität. Software Assurance für Office beinhaltet ein sog. Roaming-Use-Recht. Dieses erlaubt dem Hauptnutzer eines mit Office und Software Assurance lizenzierten Geräts, die Software über eine VDI-Verbindung oder die neue Windows-to-Go Technologie von einem beliebigen Gerät außerhalb des Unternehmens einzusetzen und zu nutzen. Das heißt, der Nutzer kann eine virtuelle Kopie entweder über ein privates Gerät oder auch über einen öffentlichen PC starten.