Registrierung und Deregistrierung von DLL Dateien

 

Im täglichen Arbeiten mit DOMUS 4000 kann es zu Problemen und Fehlern im Programm kommen, welche dann an den Service der DOMUS Software AG herangetragen werden. Nach eingehender Prüfung und Analyse eines solchen Kundenproblems wird dieses vom Second Level erfasst und bei einem Fehler an die Entwicklungsabteilung der DOMUS Software AG weitergeleitet. Die Korrekturen dafür müssen in aller Regel umgehend erstellt und den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Nicht immer kann eine Korrektur auf das nächste Update warten und wird daher vorab über die Homepage zum Download bereitgestellt. Sehr oft handelt es sich dabei um den Austausch einer bestehenden DLL Datei. Dabei muss die bestehende DLL Datei deregistriert  werden. Im Anschluss kopiert man die korrigierte DLL Datei in das gleiche Verzeichnis, wo sich auch die bestehende und jetzt deregistrierte DLL Datei befindet. Die nun neu hinterlegt DLL Datei muss dabei registriert werden, bevor mit DOMUS 4000 wieder gearbeitet werden kann. Dieser Vorgang stellt die Kunden der DOMUS Software AG immer wieder vor Schwierigkeiten. Aus diesem Grund möchte ich die Plattform des Blogs nutzen, um Ihnen eine Hilfestellung für solch einen Vorgang zur Verfügung zu stellen.

Haben Sie gewusst, dass wir in jeder DOMUS Version ein Tool ausliefern, welches Sie bei der Deregistrierung und Registrierung einer DLL Datei unterstützt?

DOMUS4000_RegTool

 

 

 

 

 

Dieses Tool finden Sie in der Installation der DOMUS 4000 Version im Ordner FirstAid/Registry/Regtool als RegTool.exe. Mit diesem Tool können Sie eine
einzelne DLL Datei registrieren oder deregistrieren, sowie alle DLL Dateien registrieren oder deregistrieren.

Wie gehen Sie vor:

  1. Sie erhalten von der Serviceabteilung der DOMUS Software AG eine Korrektur, in der sich eine oder mehrere DLL Dateien befinden
  2. Sie starten dieses RegTool und wählen die zu deregistrierende DLL aus dem Programmverzeichnis aus.
  3. Ist die Datei ausgewählt, betätigen Sie die Schaltfläche „Einzelne Registrierung aufheben“
  4. Jetzt kopieren Sie die neue DLL Datei in das Verzeichnis, in dem sich auch die bisherige DLL Datei befunden hat. Die alte DLL Datei können Sie dabei ersetzen, sollten diese aber im Vorfeld an einem anderen Speicherort zunächst aufheben. Ein Umbenennen und Belassen der alten DLL Datei im bestehenden Ordner empfehle ich nicht, da alle DLL Dateien mit der Bezeichnung Aurea zwingend aus dem bisherigen Verzeichnis entfernt werden müssen.
  5. Nun starten Sie das RegTool erneut und wählen die neue DLL Datei aus.
  6. Ist die Datei ausgewählt, betätigen Sie die Schaltfläche Einzelne DLL und OCX registrieren
  7. Nach Abschluss der Registrierung starten Sie DOMUS 4000 und prüfen, ob die Korrektur den gewünschten Erfolg erzielt hat.
  8. Ist dies der Fall, dann kann die zwischengespeicherte DLL Datei (alte DLL Datei) dauerhaft gelöscht werden.

Sollten Sie noch Fragen zum RegTool haben, so wenden Sie sich bitte an die Servicemitarbeiter der DOMUS Software AG, die Ihnen bei der Bedienung des Tools gern helfend zur Seite stehen.

Ihr Marcel Schuffenhauer

DOMUS 4000 Hausverwaltersoftware