Admin A

Redaktion: DOMUS Redaktion

Tausendsassa Hausverwalter

Immobilienverwalter sind echte Tausendsassa, die für ihre Eigentümer und Mieter Ansprechpartner für so ziemlich alles sind. Sie sind Buchhalter, Organisatoren und Psychologen in einem. Durch die sukzessive zunehmende, technische Unterstützung professioneller Softwarelösungen für die betriebswirtschaftlichen Abläufe hinter den Kulissen, werden Charaktereigenschaften wie Geduld, Diplomatie und Durchsetzungsfähigkeit auch in Zukunft zu wesentlichen Erfolgsfaktoren.

Immobilienverwaltung ist im wahrsten Sinne des Wortes vielschichtig. Zu den Aufgaben eines Immobilienverwalters gehören unter anderem die Vorbereitung und Durchführung von Eigentümerversammlungen, die Vertretung von Eigentümergemeinschaften, die Planung technischer Instandsetzungen, die Durchführung von Beschlüssen sowie buchhalterische Aufgaben. Wer sich auf den Verwalterjob einlässt, muss nicht nur gut organisieren, planen und verwalten können, sondern braucht zudem soziale Fähigkeiten, viel Geduld und manchmal auch ein dickes Fell.

Neben betriebswirtschaftlichem und technischem Know-how, wozu beispielsweise auch die Organisation von Instandsetzungsarbeiten und die Erfassung von Verbrauchswerten gehört, sollte ein Immobilienverwalter auch ein gewisses juristisches Know-how an den Tag legen. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn Wohnungen gekündigt werden, abgenommen und neu vermietet werden müssen.

Erfolgsfaktor „Soft Skills“…

Auch das Beschwerdemanagement gehört zu den täglichen und vielfach ungeliebten Aufgaben einer Hausverwaltung. Ein guter Immobilienverwalter begibt sich nicht selten in der Rolle eines Mediators – etwa, wenn sich Eigentümer und Mieter nicht einigen können oder es Probleme bei der Mitgliederversammlung gibt. Bisweilen muss er sogar schlichten. Immobilienverwalter tragen deshalb auch eine gewisse (Mit-) Verantwortung für eine gute und harmonische Beziehung zwischen Mietern und Eigentümern.

…zukünftig das „Zünglein an der Waage“

Gerade diese Fähigkeiten sind es, die einen erfolgreichen Verwalter von seiner Konkurrenz abheben. Getreu der Maxime: „Gute Verkäufer verkaufen in erster Linie sich selbst“ wird der persönliche Service am Kunden in den kommenden Jahren zum Zünglein an der Waage. Für die betriebswirtschaftlichen Abläufe im Hintergrund gibt es professionelle und immer selbstständig agierende Softwarelösungen.