Technik: FAQ-Outlook

F: Wie kann ich die Einstellungen meiner diversen Mail Konten sichern?

A: Seit der Version 2002 speichert Outlook Konteneinstellungen im Schlüssel
„HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\
Windows NT\CurrentVersion\Windows Windows
Messaging Subsystem\Profiles\Outlook\
9375CFF0413111d3B88A00104B2A6676“ der
Registry. Um diesen Schlüssel zu sichern starten Sie den Registry Editor von
Windows (Windows-Taste+R, im Eingabefeld „regedit“ eingeben) und dursuchen ihn
(Taste F3) so lange nach dem Stichwort „Outlook“, bis Sie zum genannten
Schlüssel gelangen. Anschließend markieren Sie ihn und kopieren seinen Inhalt
mit Hilfe des Kontextmenübefehls Exportieren in eine REG-Datei. Sollten Sie
Outlook erneut installieren müssen, können Sie Ihre alte Einstellungen mit einem
Doppelklick auf die REG-Datei wiederherstellen.

F:  Das Adressbuch von Outlook 2010 sortiert die Kontakte nach Vornamen.
Wie  stelle ich die Liste auf eine Sortierung
nach Familiennamen um?

A: Dazu müssen Sie das Speichern-unter-Feld aller Kontakte auf die Reihenfolge
„Nachname, Vorname“ einstellen. Anschließend klicken Sie auf
„Datei/Informationen/Konteneinstellungen“ und aktivieren die Registerkarte
Adressbücher des angezeigten Dialogfelds. Doppelklicken Sie auf
Outlook-Adressbuch und schalten Sie das Optionsfeld „Wie Speichern unter“ ein.

F: Wie werden Mails, Kontakte, Aufgabe und Termine gesichert?

A: Ein spezielisiertes Sicherungsprogamm wie Outlook Backup macht die Sache
komfortabler, aber Sie können auf dessen Dienste verzichten, weil Outlook alle
Inhalte, Makros und viele Einstellungen in Form von Dateien speichert. Die
lassen sich mit jeder vorhandenen Backup-Lösung, einem selbst geschriebenen
Skript oder durch manuelles Kopieren sichern.

F: Wie können Nachrichten als Word-Dokument gespeichert werden?

A: Standardmäßig bietet Outlook nur die Option, einzelne Nachrichten als MSG-Datei
zu speichern. Für den Export in ein Word-Dokument benötigen Sie ein VBA-Makro
(Download unter http://www.vbscriptexperts.com/general/Q_26776636-Outlook-Email-Export-to-Word-Macro.jsp).
Es überträgt den Betreff und Inhalt der aktuell markierten Nachricht in ein
neues Word-Dokument, das Sie dann speichern können. Um das Makro in Outlook
2010 einzurichten, passen Sie das Menüband so an, dass auch die Registerkarte
Entwicklertools zu sehen ist. Über den Unterpunkt Makros starten Sie dort den
VBA-Editor, kopieren den Text des vorgefertigten Makros in das Arbeitsfenster
und speichern das Ganze. Zum Einfügen eines Symbols in der Menüleiste legen Sie
zunächst eine Benutzerdefinierte Registerkarte an und fügen das neu erstellte
Makro dort ein.