Gesamtwert eines Schlüssels ändert sich während des Jahres

Einheiten werden geteilt bzw. fusioniert, die Wohnfläche/MEA  ändert sich während des Jahres – wie erstelle ich nun eine korrekte Abrechnung?

Dieses Problem kommt häufig auf und wird im Rahmen unseres Hotlinesupports gelöst. Hier zeigen wir Ihnen eine detaillierte Anleitung wie Sie dieses Problem am besten angehen und in DOMUS 1000 darstellen können.

Beispiel:
Gesamtwohnfläche vergrößert sich –
“Das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses wird ausgebaut und eine Wohnung zum 01.09.2011 kommt hinzu.”

Folgende Schritte sind zu tun:

  • Es muss in den Stammdaten des Objekts unter Schlüssel ein neuer variabler Schlüssel m²-Wohnfläche * Tage” angelegt werden. (WICHTIG – Art: Variabel)
  • In den Stammdaten unter dem Reiter “Mieter/Eigentümer“, werden nun die Mieter des Abrechnungsjahres ausgewählt und unter Schlüssel -> Variable Schlüssel der neu angelegte m²-Wfl. -Tage-Schlüssel mit Werten gefüllt.

Mieter 1: ab 01.01.2011 Wert 100
Mieter 2: ab 01.01.2011 Wert 85

Mieter 6 (NEU): ab 01.09.2011 Wert 65

Sobald alle Angaben vollständig sind können Sie nun für die Betriebskostenabrechnung den variablen Schlüssel in jeder Position (wo ursprünglich der Anteilsschlüssel hinterlegt war) als neuen Verteilungsschlüssel hinterlegen:

Ab nächstem Jahr kann dann wieder der normale Anteilsschlüssel mit dem neuen Gesamtwert (in diesem Fall: inkl. Dachgeschoss) verwendet werden.